Les Petits München

Les Petits Mode für Kinder wurde 1969 in München eröffnet. Das Geschäft befand sich in unmittelbarer Nähe zur Maximilianstrasse in der Schrammerstrasse. Schräg gegenüber  des bekannten Feinkosthauses Dallmayr. In den Anfangsjahren war Les Petits die erste Kinderboutique in Deutschland die Kindermode aus Frankreich und Italien verkaufte. Hier stand im Vordergrund Qualität und Handwerk. Es gab Knickerbockerhosen aus Flanell, Cashmere Pullover und Samtkleider mit Spitzenkragen. Zu dieser Zeit waren wir sozusagen die Hoflieferanten zahlreicher bayrischer Adelsfamilien. Schon ein paar Jahre später, in der 70ern wurde es modisch. Den Start mache Dior mit der BabyDior Kollektion, wir waren der erste deutsche Kunde und es entwickelte sich eine knapp 50 Jährige Freundschaft. 1975 öffnete erstmal die Pitti Bimbo in Florenz mit zahllosen tollen Firmen "Made in Italy". Die Zeit gehörte den Strickwarenfabrikanten, die Mode war "fein" und eher understatement. Mit den beginenden 90er Jahren kamen dann die Brands. Die Jeanskollektion von Diesel und Replay waren die Platzhirsche aus Italien und Chevignon aus Frankreich "the champion of the Jackets". In der Münchener Maximiliansstrasse gab es noch private Unternehmer, Frisöre, ein Waffengeschäft und ein Schreibwarengeschäft (!). Ende des letzten Jahrtausends war die Internationalisierung fast abgeschlossen, die Magabrands kamen. Dolce&Gabbana, Fendi, Armani, Moncler, Cavalli, Burberry starteten ihre Kinderkollektionen. In der Königsalle in Düsseldorf, in der Maximilianstasse in München und in den anderen Einkaufsstrassen der Welt verschwanden die kleinen Geschäfte und LVMH, Kering und PP übernahmen. Bei Les Petits übernahm mein Mann und ich und das Geschäft zog in die Burgstasse, einen Steinwurf weiter. Hier gab es von 2005 bis 2018 den Hotspott für Fashion Victims. Die schönsten Daunenjacken von Parajumpers, Bogner und Moncler für Kids. Dolce&Gabbana Kids lieferte die schönsten Kleider für die Minis, bald folgten Balanciaga Kids und Balmain für Kinder. Aber der Druck des Internets wurde immer größer, die Geschäfte immer schwieriger. Als auch noch der Tourismus aus den russischen und arabischen Staaten Jahr für Jahr zurück ging haben wir das Geschäft nach 50 tollen Jahren geschlossen. 

Da mein Herz auch noch an der Kindermode hängt, habe ich mich entschlossen an dieser Stelle in lockerer Folge über Neuheiten, schöne Geschäfte, besondere Outfits für Kinder, eben rund um exklusive Kindermode zu berichten. Ich freue mich wenn Sie ab und zu vorbei schauen. Gerne können Sie unseren Newsletter abonnieren oder uns per Mail bei Fragen oder Vorschlägen erreichen. Sie haben selbst ein Geschäft oder einen Onlineshop für Kindermode? Schreiben Sie uns eine Email, gerne nehmen wir Sie in unsere Shopliste auf.

Herzlichst Diana Schmitz